Inter*: Buchempfehlung

Heute möchte ich ein sehr lesenswertes, wichtiges Buch empfehlen: Inter Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter Elisa Barth, Ben Böttger, Dan Christian Ghattas, Ina Schneider (Hg.) Hier erzählen Inter*menschen aus 9 verschiedenen Ländern von sich selbst und ihren Erfahrungen. Ich dachte ich teile vielleicht noch die Rezension von jemand anderen, aber dann bin... Weiterlesen →

Bi-Begriffe – Ein Wörterbuch

Bi- Vorsilbe, lateinisch zwei-, beid-, doppelt Biskuit Substantiv, Neutrum oder maskulin Biskuit (von französisch biscuit aus lateinisch bis coctus [panis], „zweimal gebackenes [Brot]“) bezeichnete bis ins 17. Jahrhundert Schiffszwieback, ein Brot, das zur Haltbarmachung in Scheiben geschnitten und ein zweites Mal gebacken wurde, bis es trocken und mürbe war. Als sich dafür die Bezeichnung Zwieback durchgesetzt hatte, wurde Biskuit im deutschen Sprachraum zum Namen für eine leichte Dauerbackware aus Biskuitmasse,... Weiterlesen →

Geschlecht als bimodale Verteilung

In der Mathematik beschreibt der Begriff bimodale Verteilung eine Wahrscheinlichkeitsverteilung oder Häufigkeitsverteilung, bei der die Dichte bzw. deren Schätzung zwei Modi aufweist. Während eine Seite darauf behaart, dass es nur zwei Geschlechter gibt, und die Gegenseite gleich alle "Bi-Begriffe" abschaffen will, weil das Wort "binär" (=zweigeteilt) darunter ist, möchte ich den Blick auf ein Wort lenken, dass... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑